• Informatik

Neues Jahr – neues Office 2019

Im Herbst 2018 veröffentlichte Microsoft Office 2019. Das Unternehmen aus Redmond lanciert in regelmässigen Abständen eine aktualisierte Version seines populären Office-Paketes. Wir zeigen Ihnen, welche neuen Funktionen auf Sie warten.

Microsoft Office 2019 ist da, doch ist das Update tatsächlich notwendig?
Mit Office 2019 wird erstmals seit der Vorgängerversion Office 2016 wieder eine Kaufversion angeboten. Im Gegensatz zu Office 365, fallen dabei keine monatlichen oder jährlichen Gebühren an. Damit stillt Microsoft das Bedürfnis der “On-Premis”-Kunden und ergänzt das Portfolio rund um die anhaltende Cloud-Strategie. Ein wichtiger Schritt, denn nach wie vor sind viele Anwender und Firmen nicht bereit, auf ein herkömmliches Lizenzierungsmodell zu verzichten. Sie bevorzugen weiterhin den einmaligen Kauf der Desktop-Office-Edition. Der Software-Gigant versucht immer wieder, seinen Kunden die Cloud-Lösungen schmackhaft zu machen und versteht auch die neuste Version von Office nur als Übergangslösung, bis schlussendlich alle Nutzer auf Office 365 umsteigen.

Die Neuerungen in Office 2019:

Microsoft verspricht mit Office 2019 eine Reihe zusätzlicher Funktionen. Die Nutzer müssen sich nur geringfügig umgewöhnen und profitieren zugleich von zahlreichen Neuerungen. Die neue Version vereint die seit Office 2016 und die mit Office 365 veröffentlichten Funktionen wie:

  • Word und Outlook enthalten einen Fokus-Modus (Ablenkung durch andere Programme wird reduziert. Bspw. hält Outlook unwichtige E-Mails im Hintergrund zurück.)
  • Zeichnen mit Stift in allen Office-Programmen (Optimierung für Tablets)
  • Funktionen für noch besser aussehende Inhalte (Morph & Zoom in PowerPoint, Unterstützung für SVG-Grafiken und neue Symbole, neue Charts für Excel)
  • Bessere Zusammenarbeit (Zugriff auf geteilte Dokumente und gemeinsames Bearbeiten)
  • Neue Formel-Funktionen und Analyse-Tools (Power Query) in Excel
  • Relevanter Posteingang (Focused Inbox) in Outlook, welcher automatisierte Mails im Posteingang ausblendet
  • Vorlese- und Übersetzungsfunktionen in verschiedenen Office-Programmen

So sehen die neuen Programme aus [Bilder zum Vergrössern anklicken]:

Office 2019 vs. Office 365:

Office 2019 ist für Anwender gedacht, die eine Einzelplatzversion mit einmalig zu bezahlender Dauerlizenz bevorzugen. Office 365 dagegen ist die Aboversion, die als Service aus der Cloud angeboten wird und gegenüber Office 2019 einige Vorteile mit sich bringt. So bleiben Käufer von Office 2019 auf dem Stand der Veröffentlichung, während Abonnenten von Office 365 fortlaufend die neusten Features nutzen können. Ein weiterer Unterschied: Desktop-Office darf nur auf einem Endgerät installiert werden, die Cloud-Variante erlaubt durch die erweiterte Benutzerlizenz die Installation auf mehreren Endgeräten wie Mac/PC, Notebook und Smartphone.

Windows 10 ist Pflicht

Gegenwärtig wird das neue Office-Paket in zwei Versionen angeboten: Das für Studenten und Familien konzipierte «Home and Student» und «Home and Business», das für den Einsatz Zuhause oder bei der Arbeit bestimmt ist und entsprechend Outlook enthält.  Die neuste Version läuft unter Windows 10, Windows Server 2016, Windows Server 2019 und unter macOS Sierra oder höher. Ältere Betriebssysteme wie Windows 7 und Windows 8.1 werden nicht unterstützt.

Ist ein Upgrade sinnvoll?

Diese Frage lässt sich nicht generell beantworten. Folgend ein paar Gedankenstützen: wer aktuell Office 2016 einsetzt und die neuen Funktionen nicht zwingend benötigt, kann vorerst abwarten. Microsoft bietet für Office 2016 weiterhin Support bis im Oktober 2020, der erweiterte Support dauert bis 2025. Wer noch die Vorgängerversion Office 2013 installiert hat, muss seit April 2018 auf den Herstellersupport verzichten. Für diejenigen, welche bereits auf Office 365 setzen und auch weiterhin das Abomodell mit den inkludierten Updates beibehalten möchte, wäre die neue Desktop-Variante daher ein Rückschritt. Die Grundsatzfrage lautet stets: Kaufen oder mieten?

Sind Sie unsicher bei der Wahl der Office Version für Ihr Unternehmen oder Ihre Institution? Dann kontaktieren Sie uns unverbindlich, wir beraten Sie gerne und finden gemeinsam die passende Lösung.

Jetzt kostenlose Beratung anfordern

Dominique Stampfli
Dominique Stampfli
System Engineer
dipl. Informatik-Ingenieur HF
MCTS, VCP, VTSP, CCA
stad@schoebe.ch

Schönenberger Die Informatiker AG
Belpstrasse 4
CH-3074 Muri b. Bern
Tel 031 950 88 77
www.schoebe.ch